Rezepte

Suppen & Vorspeisen

Blaukraut-Tarte, leckere Vorspeise für Weihnachten (6 Personen)

Zutaten

300 g Blaukraut, 1 Zweiebel
100g Vollkornmehl
100g Butter, Zucker, 200ml Brühe
50g Sonnenblumenkerne
4 Zweige Thymian, 1 Ei
100 ml Sahne , 100 ml Milch
100g Ziegenfrischkäse
Rotweinessig, Gewürznelke
Salz und Pfeffer

Aus Mehl, Salz, Quark und Butter einen glatten Teig kneten. Ausrollen und in 6 kleine Tarteformen legen. Rotkohl in Streifen schneiden. Zwiebel hacken und in Butter andünsten. Rotkohl zufügen, mit Essig und Brühe ablöschen. Würzen, ca. 15 Minuten garen und abkühlen lassen. Sonnenblumenkerne in der heißen Pfanne anrösten. Thymian von den Stielen zupfen. Sahne, Milch und Ei glatt rühren und würzen. Rotkohl mit Thymian und Kernen mischen, auf die Tarteformen verteilen. Den Ziegenfrischkäse darüber bröseln, mit der Eiermilch begießen und etwas Öl darüber träufeln. Im heißen Backofen bei 200°C ca. 20- 25 Minuten backen.
Tipp: Diese Vorspeise kann auch in einer Springform zubereitet und anschließend in Tortenstücke geschnitten werden.

Druckansicht | schließen

Blumenkohl-Lauch-Käse-Suppe (4 Personen)

Zutaten

400 g Blumenkohl
2 Stangen Lauch
700 ml Gemüsebrühe
300 g Sahne Schmelzkäse
1 TL weißer gemahlener Pfeffer
1 TL Paprikapulver (edelsüß)
2 Prisen Salz

In einem kleinen Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und den klein gehackten Blumenkohl etwa 5 min darin kochen. In einem anderen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und den Lauch in Ringe geschnitten auch etwa 5 min vorkochen, dann abgießen. In dem Topf mit dem Blumenkohl den Sahnekäse zum Schmelzen bringen, am besten kräftig mit dem Schneebesen einrühren. Suppe würzen. Lauch dazugeben, gut verrühren, fertig.
Eignet sich sehr gut als Vorsuppe.

Druckansicht | schließen

Fenchel-Orangensuppe (3 Personen)

Zutaten

1 Fenchel
1 Zwiebel
1 Orange
1 EL Butter
500 ml Gemüsebrühe
1 Sternanis
Meersalz
Pfeffer

Fenchel putzen und in feine Streifen schneiden. (Fenchelgrün beiseite legen). Zwiebel schälen und fein würfeln. Von der Orange die Schale abreiben, dann schälen und filetieren, den Saft dabei auffangen. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin andünsten, Fenchel zugeben und weitere 3-4 Min. mitdünsten. Orangenschale und Sternanis zugeben, mit Gemüsebrühe auffüllen und alles ca. 10 Min. bei mittlerer Hitze garen. Ca. 1 EL Fenchel aus der Brühe nehmen, Sternanis entfernen und die Suppe pürieren. Mit Orangensaft, Salz, Pfeffer würzen. Fenchelstücke und Orangenfilets zugeben und die Suppe mit Fenchelgrün bestreut servieren.

Druckansicht | schließen

Fenchel-Zucchini-Suppe (4 Personen)

Zutaten

600 g Fenchel
1 Zucchini
1 Zwiebel
2 EL Butter
750 ml Gemüsebrühe
100 g Zuckermais (Glas)
Meersalz, Pfeffer
1 TL Curry

Den Fenchel und die Zucchini putzen und waschen. Das Fenchelgrün zum Garnieren beiseite legen. Fenchelknolle fein würfeln, Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel pellen und fein hacken. Die Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze in 3 Min. glasig dünsten. Fenchelwürfel zugeben und kurz andünsten. Zucchinischeiben dazugeben. Die Brühe angießen und alles zugedeckt bei geringer Hitze 10 Min. köcheln lassen. Suppe anschließend pürieren. Maiskörner unter die Suppe heben und nochmals 5 Min. garziehen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Suppe mit Fenchelgrün garnieren und servieren.

Druckansicht | schließen

Gelbe Rüben-Orangensuppe (3 Personen)

Zutaten

500 g Gelbe Rüben
1 Zwiebel
10 g Ingwer
1 kl. Chili-Schote
300 ml Gemüsebrühe
250 ml frisch gepresster Orangensaft
Agavendicksaft
etwas Knoblauch
Kokosöl
Meersalz, Pfeffer

Die Gelbe Rüben, Zwiebel, Ingwer und die Chili-Schote klein schneiden und in Kokosöl anschwitzen. Mit der Brühe und dem Orangensaft auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Agavendicksaft abschmecken und ca. 15 Minuten kochen lassen. Anschließend pürieren und
nochmals abschmecken.

Druckansicht | schließen

Gurken-Dill-Süppchen, gekühlt (4 Portionen)

Zutaten

600g Gurke (ca. 2 Stück)
1 gestr. TL Salz
1/2 Bund Dill
400g Joghurt
2-3 EL Weißweinessig
1 TL Rohrzucker
6 EL Olivenöl
Pfeffer
1 Bund Radieschen

Salatgurke waschen, würfeln und mit dem Salz in eine Schüssel geben. Ca. 10 Min. ziehen lassen. Währenddessen Dillblättchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Gurkenwürfel, Joghurt, Dill, Weißweinessig, Rohrzucker und Olivenöl mit einem Pürierstab sorgfältig und möglichst fein pürieren, nach Belieben durch ein feines Sieb passieren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und evtl. noch etwas Zucker abschmecken und bis zum Servieren kalt stellen. Direkt vor dem Servieren Suppe nochmals abschmecken. Nach Geschmack gewaschene, in Würfelchen geschnittene Radieschen darüber streuen.
Tipp: Doppelte Menge herstellen und die Hälfte am nächsten Tag ohne Radieschen als Smoothie servieren.

Druckansicht | schließen

Kohlrabi-Curry-Suppe (2 Personen)

Zutaten

1/2 kg Kohlrabi Superschmelz
1 Kartoffel
1 Zwiebel
1 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Butter
ca. 3/4 L Gemüsebrühe
2 TL Currypulver
1 EL Zitronensaft
Kräutersalz
2 EL Creme Fraiche

Den Kohlrabi und die Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Butter in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Kohlrabi und die Kartoffel kurz mit dünsten. Dann die Gemüsebrühe angießen und zum Kochen bringen. Die Suppe mit dem Currypulver würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15-20 Min. garen, bis das Gemüse weich ist. Die Suppe im Topf pürieren. Mit dem Zitronensaft und dem Kräutersalz abschmecken. Die Crème fraîche durch die Suppe ziehen, die Sonnenblumenkerne darüber streuen und servieren.

Druckansicht | schließen

Kohlrabisuppe mit Estragon (2 Personen)

Zutaten

600 g Kohlrabi Superschmelz
400 ml Gemüsebrühe
400 ml Milch
4 Estragon Zweige
etwas Kräutersalz
weißer Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
2 EL geschlagene süße Sahne

Kohlrabi schälen und putzen. Die zarten Blätter beiseite legen. Die Kohlrabi würfeln und in der Gemüsebrühe in etwa 10 Minuten bissfest garen.
Die Kohlrabi zusammen mit der Gemüsebrühe und der Milch fein pürieren. Die Suppe nochmals kurz erhitzen, aber nicht mehr kochen.
Den Estragon waschen, trockenschütteln, die Blättchen vom Stiel zupfen und zusammen mit den jungen Kohlrabiblättern in feine Streifen schneiden. Alles in die Suppe geben.
Die Suppe mit ganz wenig Zitronensaft und eventuell etwas Salz und Pfeffer abschmecken. In Teller geben und mit einem Sahnetupfer garnieren.

Druckansicht | schließen

Kürbissamtsuppe mit Zimtcreme (3 Personen)

Zutaten

750 g Kürbis Butternut
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel
2-3 cm Ingwerwurzel
1/2 TL gem. Zimt, 1 EL gem Koriander
800 ml Gemüsebrühe
100 ml Milch, 100 ml Sahne
Meersalz, Pfeffer
Für die Zimtcreme:
75 ml Sahne, 1 TL geriebene Orangenschale, etwas Zimt

Zwiebel fein hacken, Kürbisfleisch würfeln und die Ingwerwurzel reiben. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel bei mittlerer Hitze goldgelb andünsten. Kürbis, Ingwer, Zimt und Koriander hinzufügen und bei mittlerer Hitze 5-8 Min. unter Rühren braten, bis das Gemüse bräunt. Brühe, Milch und Sahne angießen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. garen, bis der Kürbis weich ist. Die Suppe im Mixer glatt pürieren, salzen und pfeffern. Für die Zimtcreme Sahne cremig aufschlagen und mit Orangenschale und Zimt abschmecken. Einen Löffel Zimtcreme auf jede Portion geben und die Suppe heiß servieren.

Druckansicht | schließen

Lauch-Kürbis-Suppe (4 Personen)

Zutaten

2 Stangen Lauch
600 g Kürbis (Butternut)
250 g Kartoffeln, 1 Zwiebel
4 EL Sonnenblumenöl
1/2 l Gemüsebrühe
1/2 l Milch
Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer
250 g Naturreis
1/8 l süße Sahne
2 EL gehackter Schnittlauch oder Petersilie

Den Kürbis und die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel hacken und in dem Öl golden dünsten.
Kürbis- und Kartoffelwürfel, den in feine Ringe geschnittenen Lauch, die Brühe und die Milch dazugeben. In ca. 30 Minuten gar dünsten. Im Mixer pürieren (wenn man will, kann man das Gemüse auch ganz lassen). Mit Kräutersalz, Pfeffer und einer Spur Cayennepfeffer abschmecken.
Vor dem Anrichten den gekochten Reis und die Sahne dazugeben. Wieder heiß werden lassen. Petersilie und (oder) Schnittlauch darüber streuen.

Druckansicht | schließen

Mangoldsuppe

Zutaten

1 kg Mangold
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
Salz, Pfeffer
¾ l Gemüsebrühe
300 g Tomaten
2 EL gehacktes Basilikum
100 g saure Sahne

Mangold putzen, Stiele abschneiden.
Die Mangoldblätter waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
Die Butter in einem Topf zerlassen. Die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten. Anschließend die Mangoldblätter dazugeben und so lange mit dünsten, bis sie zusammengefallen sind. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann die Gemüsebrühe angießen. Alles im geschlossenen Topf bei schwacher Hitze etwa 5 Min. köcheln lassen.
Die Tomaten über kreuz einritzen, für etwa 15 Sek. in kochendes Wasser tauchen, abschrecken und dann enthäuten. Sie von den Stielansätzen befreien und entkernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Diese zusammen mit dem Basilikum zur Suppe geben. Die saure Sahne dazu reichen.

Druckansicht | schließen

Pastinaken-Apfel-Suppe (6 Portionen)

Zutaten

700 g Pastinaken
1 EL Butter
1 Apfel
1 l Hühnerbrühe
4 Blätter Salbei (oder 0,5 TL getrockneter)
2 Nelken
150 ml Sahne
Salz und Pfeffer
Croutons

Apfel und Pastinaken schälen und grob würfeln. Butter zerlassen, Pastinaken und Apfel zugeben, abdecken und etwa 10 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Brühe, Salbeiblätter und Nelken zugeben. Zum Kochen bringen, abdecken und etwa 30 Minuten kochen, bis die Pastinaken weich sind. Salbeiblätter und Nelken entfernen und etwas abkühlen lassen, dann pürieren. Sahne zugeben und langsam aufwärmen, aber nicht mehr kochen. Mit Salbei und Croutons bestreut servieren.

Druckansicht | schließen

Pastinaken-Birnen-Suppe mit Curry (4 Personen)

Zutaten

500 g Pastinaken
200 g mehlige Kartoffeln
70 g Zwiwbwln
2 EL Rapsöl
1 TL Curry
1 L Gemüsebrühe
300 ml Milch
1 rote Chilischote
1 Zweig Basilikum

Die Pastinaken und Kartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden, die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Das Rapsöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Pastinaken und Currypulver 5 Minuten darin anschwitzen. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Die Kartoffeln zugeben und ca. 20 - 30 Minuten köcheln lassen. Die Milch zugeben, alles pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Birnen waschen und halbieren. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Birnen mit der Schnittseite nach unten darin anbraten, den Pfannendeckel auflegen und bei sehr kleiner Hitze 5 Minuten weiter braten. Die Chilischote waschen, entkernen und fein hacken. Das Basilikum kalt abbrausen und Blätter abzupfen.
Die Suppe in 4 Schalen füllen, jeweils eine Birnenhälfte mit der Schnittseite nach oben vorsichtig in die Schale legen. Mit Chili und Basilikum bestreut servieren.

Druckansicht | schließen

Pastinaken-Kartoffel-Suppe (2 Personen)

Zutaten

2-3 Zwiebeln
400g Pastinaken
300g Kartoffeln
2 EL Rapsöl
1/2 L Gemüsebrühe
2 EL Honig
1 TL getr. Thymian
200 ml Sahne
Kräutersalz, Pfeffer

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Pastinaken und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In einem Topf Öl erhitzen, Pastinaken und Zwiebeln dazugeben und 1 Minute mit anschwitzen. Gemüsebrühe dazu gießen, aufkochen, die Hitze herunterschalten. Kartoffeln hineingeben und ca. 30 Minuten bei milder Hitze kochen, bis das Gemüse sehr weich ist. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Honig und Thymian unterrühren. Suppe im Mixer pürieren, durch ein grobes Sieb in einen Topf geben. Sahne hinzufügen und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Druckansicht | schließen

Pastinaken-Rahmsuppe mit Champignons (3 Personen)

Zutaten

2 Pastinaken
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 TL Thymian
50 g Butter
1 L Gemüsebrühe
100 g Schlagsahne
Salz, Pfeffer
150 g Champignons
1/2 Bund Petersilie

Zwiebel, Kartoffeln und Pastinake schälen und würfeln. Die Zwiebel in etwas Butter andünsten, dann die Kartoffeln und Pastinaken dazugeben, mit Thymian bestreuen und kurz andünsten. Mit einem Liter Brühe auffüllen und ca. 20 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Champignons  putzen und in der restlichen Butter anbraten. Petersilie hacken. Die Suppe pürieren und die Sahne hinzugeben. Mit dem Stabmixer nochmals aufschäumen. Eventuell mit etwas Brühe auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren die Kräuterseitlinge und Petersilie hinzugeben.
Dazu schmeckt ein kräftiges Brot.

Druckansicht | schließen

Rote Bete-Gelbe Rüben-Suppe mit Ziegenfrischkäse (4 Personen)

Zutaten

500 g Rote bete
250 g Gelbe Rüben
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl
1 rote zwiebel
ca. 800 ml Gemüsebrühe
100 g Ziegenfrischkäse
4 gehäufte TL Ziegenfrischkäse 
Chiliflocken
evtl. Chilifäden

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Rote Bete und Gelbe Rüben schälen, erstere vierteln, letztere in grobe Stücke schneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln. In ca. 35 bis 45 Minuten backen.
Die Zwiebel grob hacken, in einem Topf in etwas Öl anschwitzen, mit der Gemüsebrühe ablöschen, ca. 15 Minuten köcheln lassen. Das im Backofen gebackenen Gemüse zugeben, die Knoblauchzehen zuvor schälen. Die Suppe pürieren, evtl. zusätzlich Gemüsebrühe zugeben. Den Ziegenfrischkäse unterrühren und abschmecken.
Mit jeweils einem Teelöffel Frischkäse und den Chilifäden garniert servieren.

Druckansicht | schließen

Rucola und Schafkäse Bruschetta (4 Personen)

Zutaten

1 Ciabatta (zum Aufbacken)
2 Pck. Schaf-Feta
1 Bund Rucola
3 EL Öl (Walnussöl)

Den Schafkäse mit der Gabel grob zerkleinern so dass kleine Stückchen entstehen. Etwa eine halbe Packung Rucola waschen und in Querrichtung klein schneiden. Schafkäse und Rucola und 3 EL Walnuss-Öl mit einander mischen. In der Zwischenzeit das Ciabatta aufbacken. Das noch warme Ciabatta in Scheiben schneiden und auf jede Scheibe die Schafskäse-Rucola Mischung geben. auf einem Teller mit ein paar Rucolablättern anrichten.
Man kann auch frisches Ciabatta nehmen und die Scheiben in der Pfanne in etwas Öl rösten. Außerdem lässt sich das Rezept noch mit ein paar gehackten Walnusskernen ergänzen.
Eignet sich gut als kleiner Snack für Gäste oder als Vorspeise.

Druckansicht | schließen

Sellerie-Birnen-Suppe mit Salbei (4 Personen)

Zutaten

300g Sellerie, 300g Kartoffeln
3 große Birnen, 1 Zwiebel
7 Salbeiblätter
1 EL Öl, 1 EL Butter
750ml Gemüsebrühe
100ml Sahne
1 Schuss Birnensaft
1 Schuss Mango-Salbei-Essig
Salz und Pfeffer
Croutons

Butter und Öl erhitzen und die Salbeiblätter sanft anbraten. Sie dürfen nicht zu dunkel werden und sollen ihr Aroma an das Fett abgeben. Die Blätter herausfischen und auf ein bereit gestelltes Tellerchen legen.
Sellerie, Kartoffeln, Zwiebel und Birne schälen, in Würfel schneiden und im gleichen Topf leicht anbraten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen, die Salbeiblätter wieder hinzugeben und ca. 10 bis 15 Minuten weich kochen. Nun die Suppe pürieren und ggfs. noch ein wenig Brühe bis zur gewünschten Konsistenz zugeben. Die Sahne dazugeben und nach Geschmack mit dem trockenen Wermut, Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn möglich, noch einmal kurz mit dem Zauberstab aufschäumen und heiß servieren. Nach Wunsch mit angerösteten Brot-Croûtons garnieren.

Druckansicht | schließen

Sellerie-Parmesan-Suppe (4 Personen)

Zutaten

600 g Sellerie
200 g mehlig kochende Kartoffeln
1 Zwiebel
3 EL Olivenöl
1 l Gemüsebrühe
75 g Vollkorntoastbrot
75 g geriebener Parmesan
250 g Sahne
2 EL getr. Petersilie, Salz u. Pfeffer
1 Apfel, 2 Scheiben Vollkorntast

Für die Suppe die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Sellerie und die Kartoffeln in mittelgroße Würfelchen schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin gut andünsten. Die Sellerie- und Kartoffelwürfelchen zugeben, kurz mit anschwitzen. Die Gemüsebrühe angießen und alles 10 Minuten köcheln lassen.
Das Brot in Würfel schneiden und zur Suppe geben. Alles weiter köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Dann den Parmesan zugeben und die Suppe pürieren. Die Sahne und die Petersilie zugeben, alles nochmals aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die Einlage den Apfel schälen, halbieren, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Toasts toasten/rösten und dann ebenfalls in kleine Würfelchen schneiden. Die Suppe in Teller füllen, die Apfel- und Toastwürfelchen darauf geben und sofort servieren.

Druckansicht | schließen

Selleriecremesuppe mit Würstchen |(4 Portionen)

Zutaten

400 g Kartoffeln
450 g Sellerieknolle
2 kleine Zwiebeln
2 El Butter
600 ml Gemüsebrühe
¼ l Milch
150 g Creme Fraiche
2 Ökowiener
Salz, Pfeffer
1 Pr. geriebene Muskatnuss
1 El gehackter Kerbel

Kartoffeln und Sellerie schälen, in kleine Würfel schneiden.
Zwiebeln schälen, fein würfeln.
Butter in Topf zerlassen, Zwiebeln darin andünsten, Kartoffeln und Sellerie hinzufügen und mitdünsten.
Gemüsebrühe sowie Milch angießen und alles im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.
Die Suppe anschließend pürieren und Creme fraiche unter die nicht mehr kochende Suppe rühren.
Würstchen in Scheiben schneiden, zur Suppe geben. Das ganze noch einmal aufkochen lassen, mit den Gewürzen abschmecken und mit dem Kerbel bestreuen.

Info: Knollensellerie enthält viel Eisen und Vitamin E. Durch lange Garzeiten bei Suppen erleidet Gemüse einen Vitaminverlust. Sie können diesen ausgleichen, indem Sie einen Teil des Gemüses in kleinen Stücken oder geraspelt, roh zur Suppe geben.

Druckansicht | schließen

Staudensellerie-Limetten-Suppe (2 Personen)

Zutaten

1/2 Staudensellerie
150 g Kartoffeln (mehlig)
1 Zwiebel
1 Limette
1-2 EL Olivenöl
50 ml trockener Weißwein
1/2 l Gemüsebrühe
125 ml Sahne
Meersalz, Pfeffer

Selleriestangen putzen, waschen, trocken tupfen und grob würfeln, die Blätter bis zum Servieren beiseite legen. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Zwiebel ebenfalls würfeln. Von der Limette die Schale fein abreiben und beiseite stellen, den Saft auspressen. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten. Sellerie- und Kartoffelwürfeln hinzufügen und bei schwacher Hitze 5 Min. dünsten. Mit dem Wein ablöschen und die Flüssigkeit fast ganz einkochen. Alles mit der Gemüsebrühe und 1 EL Limettensaft ablöschen. Die Suppe 20 Min. bei schwacher Hitze offen kochen lassen. Dann die Sahne dazugeben und weitere 5 Min. schwach kochen lassen. Die Suppe mit dem Schneidstab oder in einem Mixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und der Hälfte der Limettenschale würzen. Mit Sellerieblättchen und restlicher Limettenschale garnieren.

Druckansicht | schließen

Weißkraut-Currysuppe (3 Personen)

Zutaten

1/2 Weißkraut, 2 Zwiebeln, 1 Mango
50 ml Rapsöl
1 TL fein gehackter Ingwer
2 Msp. Currypulver
Meersalz
1 l Gemüsebrühe plus 80 ml Brühe
3 EL Butter
Kräutersalz, weißer Pfeffer, Cayennepfeffer
300 ml naturtrüber Apfelsaft
abger. Schale von 1 Zitrone

Für den Krautsud eine Zwiebel sowie Strunk und Stiele des Weißkrauts im Öl anschwitzen. Ingwer, Curry und Meersalz zugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Ungefähr 45 Min. kochen und dabei auf 250 ml einreduzieren lassen. Durch ein Sieb abgießen. Für die Suppe die Weißkrautblätter und eine Zwiebel klein schneiden und in der Butter anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Brühe ablöschen. Den Apfelsaft zusammen mit dem Krautsud und der Zitronenschale zugeben. So lange kochen bis das Weißkraut weich ist. Die Mango schälen, in Würfel schneiden und dazugeben. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
Tipp: Wer es etwas „gehaltvoller“ mag, kann noch 100 ml Sahne zugeben.

Druckansicht | schließen

Wurzelpetersilien-Suppe (4 Personen)

Zutaten

200 g Wurzelpetersilie
200 g Kartoffeln
200 g lauch
40 g Butter
1200ml Gemüsebrühe
4 Scheiben Vollkorntoast
2 EL Öl
2 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
4 EL Joghurt
Muskat

Wurzelpetersilien und Kartoffeln schälen, Lauch waschen und putzen und klein schneiden. In der heißen Butter andünsten, mit Brühe auffüllen und zugedeckt 20 Min. leise kochen lassen.
Toastbrot würfeln und im heißen Öl goldbraun rösten. Petersilie hacken. Die Suppe mit der Petersilie pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 
Jogurt mit Salz und Pfeffer glatt rühren. 
Die Suppe auf Teller verteilen und mit Joghurt und Croutons anrichten.

Druckansicht | schließen

Der Hofladen
Unser Team
Online-Shop
Liefergebiete
Unser Team
Partner & Zulieferer
Unser Team
Kontakt
Unser Team