Rezepte

Aufstriche

Fenchel-Kürbissuppe mit Apfel

Zutaten

1 Fenchelknolle

1 kleine Zwiebel

250g Kürbis, z.B. Hokkaido

1 Süßkartoffel

2 gelbe Rüben

1/2 Apfel

1EL Rapsöl

1l Gemüsebrühe

1TL Ahornsirup

Salz

Pfeffer

Paprikapulver, scharf

1EL Mandelmus

1TL Rohrohrzucker

Vom Fenchel ca.1/3 und das feine Fenchelgrün zur Seite legen. Den anderen Teil klein schneiden. Das Kürbisfleisch ohne Kerne in Stücke schneiden. Die gelben Rüben und die geschälte Süßkartoffel in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel klein schneiden und im Rapsöl goldgelb anbraten. Das kleingeschnittene Gemüse dazugeben und zusammen anbraten. Die Gewürze kurz mit anrösten und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Den Ahornsirup und die Apfelstücke zufügen und alles ca.15-20 min. köcheln lassen.

Das übrige Stück Fenchel in feine Streifen schneiden. Den Rohrohrzucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, dann die Fenchelstreifen nur kurz darin anschwitzen und in der Pfanne zur Seite stellen.

Die Suppe pürieren und mit dem Mandelmus verrühren. Auf Tellern mit den karamellisierten Fenchelstreifen und klein geschnittenem Fenchelgrün anrichten. Dazu passt gut geröstetes Brot oder Weißbrot.

Druckansicht | schließen

Gelbe Rüben-Tomaten-Aufstrich

Zutaten

(2 Portionen)

6 Gelbe Rüben
250 g Butter
400 g Tomatenmark
2 Zwiebeln
Kräutersalz
Basilikum

Die Butter bei Zimmertemperatur in kleine Flöckchen schneiden. Die Zwiebel ebenfalls klein schneiden. Die Gelben Rüben schälen und auch in kleine Scheiben schneiden. Nun das Tomatenmark zugeben.
Jetzt die gesamte Masse pürieren.
Anschließend ein wenig Kräutersalz sowie das Basilikum zugeben.
Abschmecken! Perfekt!
Dazu schmeckt am besten frisches Ciabatta.

Druckansicht | schließen

Gelbe Rüben-Walnuss-Aufstrich

Zutaten

200g Gelbe Rüben
1 EL Olivenöl
50ml Gemüsebrühe
1 kleine Knoblauchzehe
1/2 TL Salz
etwas Pfeffer oder Chilipulver
eine Prise gem. Kreuzkümmel
etwasZitronensaft
4 Walnüsse
1 TL Gartenkräuter

Die Gelben Rüben waschen, bürsten und in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Gelben Rüben darin andünsten. Brühe hinzugeben und fünf Minuten dünsten. Den Knoblauch pressen und mit den Gewürzen und dem Zitronensaft vermischen.
Die weichen Möhren abgießen(Brühe z.B. für eine Suppe auffangen) und mit den gehackten Walnüssen und der Knoblauchgewürzmischung pürieren. Die Kräuter unterrühren und in ein Glas abfüllen.
Den Aufstrich dann noch einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen, bevor er auf Brot oder Baguette genossen wird.

Druckansicht | schließen

Kohlrabi-Sesam-Aufstrich

Zutaten

1 Kohlrabi
2 EL Sesammus
Salz, weißer Pfeffer
1 TL Zitronensaft
Schnittlauch

Geschälten Kohlrabi in Stücke schneiden, mit Sesammus, Zitronensaft, Salz, Pfeffer pürieren und abschmecken.
Mit Schnittlauch bestreuen.

Druckansicht | schließen

Mais-Risotto mit Kohlrabi und Sellerie

Zutaten

2 St. Maiskolben

1 St. Kohlrabi

½ St. Sellerie mit etwas jungem Blattgrün

1 St. Zwiebel

2 St. Knoblauchzehen

200g Risotto-Reis

2 EL Rapsöl

1l warme Gemüsebrühe

60ml Weißwein oder etwas weniger Weißweinessig

½ TL Salz

Pfeffer

Parmesan oder Hefeflocken

Die geputzten Maiskolben ca. 5-10min. in der Gemüsebrühe kochen. Etwas abkühlen lassen und dann die Maiskörner vom Kolben abschneiden. Die Brühe nicht wegschütten. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die gehackte Zwiebel darin glasig dünsten. Den gewaschenen Reis dazu geben und kurz anrösten. Danach den frisch geriebenen oder zerdrückten Knoblauch mit rösten und sofort mit Weißwein oder Essig ablöschen, bis dieser fast verdampft ist. Dann eine Tasse warme Gemüsebrühe zugeben und auf niedriger Stufe köcheln lassen. Sobald die Brühe wieder verdampft ist mit neuer Flüssigkeit nachgießen und immer wieder unterrühren. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Reis gar gekocht ist. In der Zwischenzeit das restliche Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. Auch etwas vom Selleriegrün fein hacken. In einer zweiten Pfanne nun das Gemüse in Öl anbraten, den Mais zugeben und zuletzt das Selleriegrün untermischen. Das Gemüse nach Geschmack noch mit zusätzlichem Knoblauch oder Gewürzen abschmecken. Sobald der Reis fertig ist, den Parmesan oder die Hefeflocken untermischen und das angebratene Gemüse vorsichtig unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken Frische Kräuter wie Petersilie oder Frühlingszwiebel passen noch hervorragend dazu.

Druckansicht | schließen

Rote Bete Konfitüre

Zutaten

450 g Rote Bete
200 g Rohrzucker
3 EL Zitronensaft
70 ml Orangensaft
1 TL fein gemörserter Kümmel
1 Stück Orangenschale
2 Gewürznelken

Rote Bete mit den Nelken und der Orangenschale in etwas Wasser garen. Abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden. Die Zuckermenge ist für netto 350g Rote Bete Würfel (geschält) berechnet.
Den Rohrzucker mit dem Zitronen- und Orangensaft unter Rühren erhitzen und ca. 3 Minuten köcheln lassen, danach die gekochten Rote Bete und den gemörserten Kümmel dazu geben. Vorsichtig mischen und unter regelmäßigem Rühren ca. 20 Minuten köcheln lassen, falls nötig abschäumen.
Mit dem Zauberstab kurz durchmixen, danach in vorher heiß ausgespülte Gläser füllen, mit abgekochten Deckeln verschließen.
Die Gläser umdrehen und mit Deckel nach unten abkühlen lassen. Kühl und dunkel aufbewahren.

Die Konfitüre passt zu Süßspeisen (z.B. als Verzierung für Muffins) aber auch zu Salzigem-z.B. zu einem Stück Münster.

Druckansicht | schließen

Rote Bete-Kuchen mit Schokoganache

Zutaten

200g gekochte Rote Bete

100g Naturjoghurt

2 Eier

70ml Öl

130g Mehl

2EL Kakaopulver

70g Zucker

40g gemahlene Mandeln

1Prise Zimt

1TL Apfelessig

2TL Natron

etwas Butter und Mehl für die Form

100g Schlagsahne

150g Zartbitterkuvertüre

100g Schokostreusel

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Eine Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.

Die gekochte und geschälte Rote Bete in kleine Stücke schneiden und in ein hohes Gefäß geben. Joghurt, Eier und Öl hinzugeben und mit dem Pürierstab mixen.

Die trockenen Zutaten vermischen, zu der Roten Bete geben und verrühren.

Natron und Apfelessig in einer kleinen Schüssel vermischen bis es leicht schäumt, dann sofort unter die Teigmasse heben.

Den Teig in die Springform füllen und im vorgeheizten Ofen ca.60-70 Minuten backen.

Den Kuchen nach dem Auskühlen aus der Form nehmen und mit der Ganache bestreichen. Hierfür die Schlagsahne aufkochen und über die in kleine Stücke gehackte Zartbitterkuvertüre geben, damit sich diese auflöst. Mit Schokostreuseln dekorieren und sofort kühlen.

Druckansicht | schließen

Tomaten im klassischen Bruschetta

Zutaten

(4 Portionen)

500 g Tomaten
1 Baguette
6 EL Olivenöl
1 Zwiebel
20 g frischer Basilikum
1 EL heller Balsamico Essig
Zucker, Salz, schwarzer Pfeffer
1 Knoblauchzehe

Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Baguette in Scheiben schneiden und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Großzügig mit Olivenöl beträufeln und ca. 10 Min. im Ofen kross backen.
Tomaten waschen und vierteln, bzw. in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren, schälen und fein würfeln. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Baguettescheiben vorsichtig aus dem Ofen nehmen.
In einer Schüssel Tomaten, Zwiebel, Basilikum, Balsamico, 2 EL Olivenöl und Zucker vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knoblauch schälen und die Baguettescheiben damit abreiben. Tomaten auf den Baguettescheiben verteilen und klassische Bruschetta servieren.

Druckansicht | schließen

Zwiebelsuppe mit karamellisierter Gemüsezwiebel nach indischer Art

Zutaten

1,2kg Gemüsezwiebel

3Stück Frühlingszwiebel

1/2 Bund Petersilie

60g Margarine

1TL Ahornsirup

3 Nelken

2EL Currypulver

1,2l Gemüsebrühe

1,5EL Zitronensaft

Salz und Pfeffer

Brot oder Weißbrot

1EL Margarine

Die Gemüsezwiebel schälen und in halbe Ringe schneiden. Die geputzten Frühlingszwiebeln in kleine Stücke schneiden. Die Petersilie waschen und von den Stängeln abzupfen.

Die Margarine mit dem Ahornsirup bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Gemüsezwiebel mit den Gewürzen zugeben und karamellisieren lassen. Dann die Gemüsebrühe hinzugeben und ca. 20 Minuten leicht kochen lassen. Die Frühlingszwiebeln hinzugeben und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und die frisch geschnittene Petersilie darüberstreuen.

Das Brot in kleine Stücke schneiden und in der Pfanne mit Margarine anrösten, dann über die Suppe geben und servieren.

Druckansicht | schließen

Der Hofladen
Unser Team
Online-Shop
Liefergebiete
Unser Team
Partner & Zulieferer
Unser Team
Kontakt
Unser Team